Stadtverwaltung Pfarrkirchen

Stadt

Stadtplatz 2
84347 Pfarrkirchen

Telefon: 08561 / 306-0
Telefax: 08561 / 306-35

E-Mail: info@pfarrkirchen.de

» Städtischer Bauhof
» Stadtwerke
» Stadtbücherei

22.08.2019 (Donnerstag)

Sprechstunde für Multiple Sklerose Betroffene und Angehörige

10:00 - 14:00

Rathaus II, 2. Stock, Zimmer 14

Vorab telefonische Anmeldung notwendig

 

« mehr
23.08.2019 (Freitag)

Wochenmarkt

07:00 - 12:00

Stadtplatz Pfarrkirchen

ACHTUNG: An Feiertagen und beim Altstadtfest findet der Wochenmarkt einen Tag früher statt!!!

« mehr

Sparkassen Open Air - Kino Sommer

18:00

Theatron an der Rott in den Rottauen

« mehr
30.08.2019 (Freitag)

Wochenmarkt

07:00 - 12:00

Stadtplatz Pfarrkirchen

ACHTUNG: An Feiertagen und beim Altstadtfest findet der Wochenmarkt einen Tag früher statt!!!

« mehr

Termin

Bürgerforum zum Radverkehrskonzept

15.06.2019 (09:00 - 12:30)

Um Arbeit, Wohnen Leben und nachhaltige Mobilität in Einklang zu bringen und kurze Wege zu ermöglichen, ist es der Stadt Pfarrkirchen ein wichtiges Anliegen den Radverkehr verstärkt fördern. Mit der Beauftragung

eines Radverkehrskonzepts erfolgte ein wichtiger Schritt zur Umsetzung konkreter Maßnahmen im Rahmen eines abgestimmten Dialogs.

Dem Stadtrat der Stadt Pfarrkirchen ist die Förderung des Radverkehrs ein großes Anliegen – genau aus diesem Grund wurde auch der vorliegende Maßnahmenkatalog entwickelt.

Alle genannten Maßnahmenbeispiele sind Möglichkeiten, die es zu besprechen gilt und die im Nachgang zum Prozess der Bürgerbeteiligung dem Stadtrat der Stadt Pfarrkirchen zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Ihre Rückmeldung zu den einzelnen Maßnahmen ist deshalb für uns ein wichtiger Teil in der Entscheidungsfindung / in der Beschlussfassung durch den Stadtrat.

Von großer Wichtigkeit ist uns die Einbindung aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, wie Fahrradfahrer (innen), Fußgänger (innen), Nutzer (innen) von Kinderwägen / Gehhilfen / Rollstühlen, Pkw-Nutzer (innen), dem motorisierten bzw. elektrifizierten Zweiradverkehr, der Landwirtschaft, dem  Liefer- und Transportgewerbe, etc..

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Rückmeldung.  

Ziel ist es, den Radverkehr im Rahmen einer umweltfreundlichen Nahmobilität zu stärken, eine attraktive Infrastruktur zu entwickeln, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, sowie eine Mobilitätskultur zu pflegen, in der das Radfahren selbstverständlich ist und einen festen Platz in der städtischen Planung einnimmt.

Eine persönliche Einsichtnahme in das Radverkehrskonzept im Amt für Bau und Stadtentwicklung, Rathaus II, 1. Stock Zimmer 11 ist zu den Rathausöffnungszeiten möglich.

Zurück