Stadtverwaltung Pfarrkirchen

Stadt

Stadtplatz 2
84347 Pfarrkirchen

Telefon: 08561 / 306-0
Telefax: 08561 / 306-35

E-Mail: info@pfarrkirchen.de

» Städtischer Bauhof
» Stadtwerke
» Stadtbücherei

29.05.2020 (Freitag)

Wochenmarkt

07:00 - 12:00

Stadtplatz Pfarrkirchen

ACHTUNG: An Feiertagen und beim Altstadtfest findet der Wochenmarkt einen Tag früher statt!!!

« mehr
01.06.2020 (Montag)

ABGESAGT: Pferde- Trabrennen mit Bayer. Zuchtrennen

01.06.2020 - 02.06.2020

Veranstalter: Verein für Traber- und Warmblutzucht im Rottal e.V.

 

« mehr
05.06.2020 (Freitag)

Wochenmarkt

07:00 - 12:00

Stadtplatz Pfarrkirchen

ACHTUNG: An Feiertagen und beim Altstadtfest findet der Wochenmarkt einen Tag früher statt!!!

« mehr
08.06.2020 (Montag)

Nachrichten

Persönliche Worte des 1. Bürgermeisters Wolfgang Beißmann zur aktuellen Lage

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

nachdem nun die erste Woche vergangen ist, seit die Ausgangsbeschränkungen seitens des Freistaates zur Eindämmung des Corona Virus ergangen sind, stellen wir fest, dass die Maßnahmen unumgänglich und bitter notwendig sind. Nach wie vor steigen die Infektionszahlen an und wir müssen im Landkreis Rottal-Inn die ersten 6 Todesfälle beklagen. Hier spreche ich meine Anteilnahme an die Trauernden aus und wünsche ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit der Trauer. Diese traurigen Entwicklungen zeigen uns, dass wir die ergriffenen Maßnahmen auch weiter unterstützen und aufrechterhalten müssen.

An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an all jene (die den überwiegenden Teil unserer Gesellschaft ausmachen) richten, die die Veranlassungen seitens des Freistaates Bayern sowie des Bundes unterstützen, zu Hause bleiben und damit aktiv dazu beitragen, die Verbreitungsgeschwindigkeit des Corona Virus zu verlangsamen. Jede und Jeder ist hier ganz persönlich wichtig und kann aktiv seinen Beitrag leisten, um Leben zu retten sowie unser Gesundheitssystem zu unterstützen.

Leider gibt es aber eine Gruppe unvernünftiger und grob fahrlässig handelnder Menschen, welche den erlassenen Verfügungen keine Folge leisten und somit sich selbst sowie vor allem andere gefährden und dazu beitragen, den Druck auf unser Gesundheitssystem noch mehr zu erhöhen. Es kann nicht sein, dass man sich in diesen Zeiten für gemeinsame Freizeitaktivitäten trifft, gesperrte Anlagen der Stadt Pfarrkirchen nutzt, private Treffen vereinbart und so tut als ob nichts wäre und alles nur eine Empfehlung auf freiwilliger Basis ist.

Gleichzeitig arbeiten in unserem Gesundheitswesen Menschen, die an der oder meist schon weit über der Belastungsgrenze stehen, um denen zu helfen, die vom Virus ganz besonders betroffen sind. Dass man den Ernst der Lage nach wie vor verkennt und sich nicht an die Regeln hält, finde ich hochgradig unfair und illoyal gegenüber all jenen, die dazu beitragen, dass die Krise bewältigt werden kann.

Was denken sich auch die vielen Inhaber sowie Mitarbeiter der Einzelhandelsgeschäfte, der Dienstleister, der Gastronomiebetriebe sowie aller von der Schließung Betroffenen, die zum Teil um die wirtschaftliche Existenz kämpfen und mit der Einstellung des Geschäftsbetriebs zum Kampf gegen das Virus beitragen, wenn anderen Orts ein entspanntes Beisammensein gepflegt wird?

Ich weiß, dass es ein großer Teil der Gesellschaft ist, der sich an die Regeln hält. Deshalb appelliere ich an Sie alle, die die Vorgaben einhalten, auch weiterhin durchzuhalten und auf all jene positiv einzuwirken, die unserer Gesellschaft durch ihr fahrlässiges Handeln Schaden zufügen.

Auch ich und wir seitens der Stadt Pfarrkirchen werden diesbezüglich nicht müde und wollen unseren Teil dazu beitragen, dass die Maßnahmen befolgt werden. Was unsere Anlagen betrifft, werden wir auch nicht davor zurückschrecken von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und entsprechende Sanktionen zu erlassen. Auch werden wir die Kommunikation nochmals weiter intensivieren.

Bitte denken wir an all jene, die aktuell in den verschiedensten Bereichen dazu beitragen, dass unser Gesundheitssystem, die Pflege, die öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie unser aller Versorgung sichergestellt sind und unterstützen diese Menschen in dem wir die Vorgaben der Allgemeinverfügungen des Freistaates Bayern, wie zum Beispiel die Ausgangsbeschränkung strikt einhalten.

So werden die nächsten Wochen (in denen der Frühling weiter einkehren wird) sicherlich eine ganz persönliche Prüfung für Jede und Jeden. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese Prüfung mit dem Wissen um unsere Verantwortung für die Gesellschaft meistern werden – aber bleiben Sie bitte zu Hause!

Bitte halten wir auch weiterhin zusammen, unterstützen den Kampf gegen das Corona Virus mit den Möglichkeiten, welche Jeder und Jedem einzelnen zur Verfügung stehen und denken an all jene Menschen die auf Grund einer Infektion ganz persönliche Schicksalsschläge erleiden mussten, wie auch die Menschen die aktiv an der Bekämpfung des Virus arbeiten und auf unser aller Solidarität angewiesen sind.

„MITEINANDER – FÜREINANDER“ !!!

Vielen herzlichen Dank.

Ihr
Wolfgang Beißmann
Erster Bürgermeister der Stadt Pfarrkirchen

Zurück